Seite wählen

Im Alter gut abgesichert

Gute Pflege ist teuer. Mit dem richtigen Pflegegrad ist die Finanzierung möglich, ohne sich Sorgen zu machen, dass im Alter nicht genügend Geld vorhanden ist.
Info Flyer ansehen

Professionelle Pflegegrad-Beratung

Die Höhe des Pflegegeldes ist davon abhängig, wie viele Punkte im neuen Begutachtungsinstrument (NBI) erreicht werden.
Dieses standardisierte Verfahren ist jedoch so komplex, dass Angehörige es nicht durchschauen können und so blind darauf vertrauen müssen, dass der MDK richtig gearbeitet hat. Eine wirksame Kontrolle ist nur durch einen Experten für Pflegerecht möglich. Zur Durchsetzung ihrer Ansprüche bieten wir Ihnen eine erfolgsabhängige, kostenneutrale Beratung.

Pflegegeld beantragen

Ein erheblicher Teil der Anträge auf Pflegegeld wird abgelehnt oder es wird ein zu niedriger Pflegegrad festgestellt. Für einen erfolgreichen Antrag ist eine intensive Vorbereitung erforderlich.

Widerspruch einlegen

Gegen den Bescheid auf Zahlung von Pflegeld ist ein Widerspruch möglich.
Nur ca. 7 % der Betroffenen legen allerdings Widerspruch ein, weil das komplexe Begutachtungsverfahren ohne eine Spezialisten für Pflegerecht kaum durchschaubar ist.

Antrag auf Höherstufung

Sobald sich die Pflegesituation ändert, kann eine Höherstufung beantragt werden. Hierzu ist eine erneute Begutachtung durch den MDK erforderlich.

Klage vor dem Sozialgericht

Sollte dem Widerspruch nicht stattgegeben werden, erheben wir Klage vor dem Sozialgericht und setzen Ihren Anspruch gerichtlich durch. In 85 % aller Fälle haben wir hierbei Erfolg.
Höherer Pflegegrad – Mehr Pflegegeld – Bessere Pflege
Das sagen unsere Mandanten
“Nach einem Schlaganfall haben wir für meinen Vater Pflegegeld beantragt. Trotz einer 100-prozentigen Schwerbehinderung hat der medizinische Dienst nur Pflegegrad 2 festgestellt. Die KPR Pflegegeldberatung hat sich danach um alles gekümmert. Jetzt hat mein Vater Pflegegrad 4 und er bekommt 728,00 € Pflegegeld. Allein hätten wir das nie geschafft.”
Dagmar Abeln

„Gegen den MDK und die Pflegekasse hat man alleine keine realistische Chance, sein Recht durchzusetzen. Erst als die Anwälte von kpr.recht die Sache in die Hand genommen hat, haben wir das beantragte Pflegegeld bekommen.”
Kristel Weiss

„Mit einer Mutter die Demenz hat, wird das Leben immer schwieriger. Wenn dann noch der “Behördenkrieg” dazu kommt, verliert man irgendwann den Mut, das alles zu schaffen. Wirklich unterstützt beim Antrag auf Pflegegeld, haben uns nur die Kanzlei kpr.recht. Wir haben zwar erst nach Klage Recht bekommen aber erhalten das Pflegegeld jetzt nachträdlich. Danke.”
Thomas Münch

Kostenlose Pflegeld Beratung – über 90% Erfolgsquote
Erfahrene Berater unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihres Rechts auf Pflegeld.
Rufen Sie uns einfach unter 0421-146 299 00. Sie erreichen uns Montags – Freitags von 8.00 -19.00 Uhr.
Per E-Mail info@kpr-recht.de  sind wir 24 Stunden für Sie da.

Spezialisten für schwierige Verhandlungen